Tilo Ettl. Kamilla 2013 Öl/Leinwand
Tilo Ettl. Kamilla 2013 Öl/Leinwand
Klaus Schiffermüller. Alle Wasser 2016. Öl/ Leinwand
Klaus Schiffermüller. Alle Wasser 2016. Öl/ Leinwand
Lohse, Carl.  Zwiegespräch auf der Dorfstraße. (Bischofswerda). 30er Jahre. beidseitig, verso Selbst mit grünem Hemdkragen, 50er/ 60er  Jahre. Öl/ Hartfaser, Nachlaßstempel. Nr. 151. 75 x 50 cm.
Carl Lohse. Zwiegespräch auf der Dorfstraße. (Bischofswerda). 30er Jahre. beidseitig, verso Selbst mit grünem Hemdkragen, 50er/ 60er Jahre. Öl/ Hartfaser, Nachlass-Stempel
Tilo Ettl, Pfirsiche-Kürbis, 2014, Öl/Hartfaser
Tilo Ettl, Pfirsiche-Kürbis, 2014, Öl/Hartfaser
Klaus Schiffermüller. Wirklich Alles Gute 2016 Öl auf Leinwand
Klaus Schiffermüller. Wirklich Alles Gute 2016 Öl auf Leinwand

AKTUELLE AUSSTELLUNG NUR NOCH BIS ZUM 11.2.2017:

MALEREI
TILO ETTL (*1964) UND KLAUS SCHIFFERMÜLLER (*1982)
im Kabinett: CARL LOHSE (1895-1965)

Sehr geehrte Freunde der KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL,
bei unseren Kunden, Künstlern, Kunsthistorikern und Mitarbeitern der Presse möchten wir uns ganz herzlich für Ihre Treue und verlässliche Zusammenarbeit bedanken! Denn es ist uns als ambitionierte Kunst-Vermittler bewusst: nur wenn alle Bemühungen dem gemeinsamen Ziel dienen, können wir als Galerie Qualität, Vielseitigkeit und öffentliche Aufmerksamkeit garantieren und nicht zuletzt unsere Künstler unterstützen.
Unser Motto bleibt: Sorgfältig ausgewählte bildende Kunst für Alle! Das Verkaufsangebot unserer Galerie bietet dem Interessenten, dem Laien wie dem anspruchsvollen Sammler Erlesenes an, von der Kleingrafik bis zum hochwertigen Kunstobjekt.
Es wäre uns die größte Freude, Sie auch im nächsten spannenden Kunst-Jahr wieder zu unseren Eröffnungen und zu Besuchen während der Ausstellungen begrüßen zu dürfen.
Wir wünschen Ihnen erholsam-besinnliche Feiertage, ein frohes, harmonisches Weihnachtsfest und ein gesundes, friedvolles Jahr 2017.                   

Zum Jahresausklang lädt die KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL Sie und Ihre Freunde herzlich zu der Doppelausstellung MALEREI von TILO ETTL + KLAUS SCHIFFERMÜLLER ein.
Im Kabinett präsentieren wir den Nachexpressionisten CARL LOHSE.

Die Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL präsentiert zwei Maler aus Bayern, die in Dresden noch unbekannt sind. KLAUS SCHIFFERMÜLLER ist mit aktuellen Werken zum zweiten Male in unserer Galerie vertreten. TILO ETTL stellen wir erstmalig mit Arbeiten aus den Jahren 2012 – Heute vor. Im Kabinett sehen Sie vom Hamburger Nachexpressionisten CARL LOHSE (1895-1965) einen kleinen Querschnitt seiner Sujets und Techniken. Er gehört zur sog. „verschollenen Generation“. Seine Werkentwicklung durfte die Kunstausstellung Kühl seit 1931 kontinuierlich begleiten.
Allen drei Künstlern ist eine sichere großzügig-lockere Handschrift wie auch eine farbintensive Malpalette zu eigen. Als Inspirationsquelle dient die Natur oder das Objekt, doch lebt die Malerei vorwiegend aus der Farbe heraus. Tilo Ettls Stillleben und Porträts in Pastell entstehen in expressiven nebeneinander gesetzten flammenden Strichen, zwischen denen das Licht spielt. Regelrecht ruhig, wohl durchdacht, wirkt hingegen der Aufbau der Kompositionen. Das trifft ebenso zu bei seinen in Öl flächenhafter gemalten Porträts, Rätsel aufgebenden Personen in Interieurs und den Stillleben, auf denen sich hier und dort das Material der Gegenstände spiegelt.  Klaus Schiffermüller schafft Landschaftsräume in Öl auf Leinwand, die seinen jüngsten Erlebnissen und Gedanken entspringen. Der Betrachter kann sich hineingezogen fühlen und neue geheimnisvolle Welten für sich entdecken. Die Gesamtpräsentation umfasst um die 40 Werke.
Carl Lohses kleine Schau von 15 Arbeiten verdeutlicht eine geniale Künstlerpersönlichkeit, die in allen Schaffensphasen Bedeutsames hervorbrachte, zu Lebenszeiten jedoch weniger beachtet wurde. Selbst auf seinen Kohlezeichnungen spürt man das Licht durch stark gesetzte Schatten.

Biografische Angaben:
Tilo Ettl *1964 Schwandorf/Bayern, Studium Kunstgeschichte u. Philosophie an der Universität Regensburg, Studium Malerei an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart, Studienaufenthalt in New York
Klaus Schiffermüller *1982 Kelheim/Bayern, Studium an der Akademie der bildenden Künste Nürnberg, Erasmus-Stipendium an der AdbA Sassari; Sardinien, Italien, Stipendium des bayrischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst für die Sommerakademie Salzburg, Meisterschüler, Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee mit Diplom
Carl Lohse (*1895 Hamburg-1965 Bischofswerda bei Dresden) gehört zur „verschollenen Generation“.
Besuch der Hamburger Staatlichen Kunstgewerbeschule und der Malschule Arthur Siebelist, Studium an der Akademie Weimar, Freundschaft mit Otto Pankok, Kriegsdienst und Gefangenschaft, 1919-21 expressionistisches Frühwerk entsteht in erster Schaffensphase in Bischofswerda, erfolgslose Personalausstellung in Dresdner Galerie Richter, Rückkehr nach Hamburg, 1929-39 zweite Schaffensphase in Bischofswerda, 1931 erste Personalausstellung in der Kunstausstellung Kühl (spätere folgen bis heute), 1946-65 dritte Schaffensphase, gerät in 50er Jahren in die Formalismus-Debatte der DDR, in den 60er Jahren wird der Künstler für öffentliche Ausstellungen wiederum abgelehnt
Gedächtnisausstellungen: in der Gemäldegalerie Neue Meister Dresden, in Lohse-Galerie Bischofswerda und in der Kunstausstellung Kühl

Kataloge im Angebot der Galerie: Carl Lohse für 10 €, Tilo Ettl für 10 €

AUSSTELLUNGSDAUER BIS ZUM 11.2.2017

VORSCHAU:
Doppelausstellung vom 16. Februar bis 29. April 2017

ERÖFFNUNG AM 16.2.2017, 19 Uhr

GERDA LEPKE Die zeichnende Malerin.
KÜNSTLER DER GALERIE
 
Die Handzeichnung als ursprünglichstes Unikat.
SIGRID ARTES ANNEMARIE BALDEN-WOLFF HANS CHRISTOPH
FRIEDERIKE CURLING-AUST BRIAN CURLING KLAUS DENNHARDT
JAN DÖRRE TILO ETTL DIETER GOLTZSCHE ERNST HASSEBRAUK
JOSEF HEGENBARTH FRANZISKA HESSE MICHAEL HOFMANN
PETER HOFMANN VEIT HOFMANN HANS JÜCHSER HANS KINDER
SIEGFRIED KLOTZ HANS KÖRNIG BERNHARD KRETZSCHMAR
FRANZISKA KUNATH ANNELIESE KÜHL WILHELM LACHNIT CARL
LOHSE
ROSSO H. MAJORES STEPHANIE MARX BETTINA MORAS
CURT QUERNER GOTTFRIED REINHARDT KLAUS SCHIFFERMÜLLER
CHRISTINE SCHLEGEL WERNER-HANS SCHLEGEL CORNELIA
SCHUSTER-KAISER
PAUL WENDT ALBERT WIGAND WERNER
WITTIG
SUSANNE WURLITZER

Zur Vernissage sind Sie und Ihre Begleitung herzlich am Donnerstag, den 16.2. um 19 Uhr eingeladen. Dr. Andreas Quermann, Kunsthistoriker und Museumsleiter des Robert-Sterl-Hauses in Struppen/Sächsische Schweiz eröffnet die umfangreiche Schau mit einer Ansprache. Die Künstlerin Gerda Lepke wird anwesend sein.

ÖFFNUNGSZEITEN
Mittwoch - Freitag                          11 - 19 Uhr
Sonnabend                                     11 - 16 Uhr

Ausstellungswechsel 13.-16.2.2017.
In der Woche vom 13.-16. Februar bleibt die Galerie geschlossen.
Wir öffnen unsere Räume am 16. Februar eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung, ab 18 Uhr.