KLAUS DENNHARDT

05.03.2015 – 02.05.2015

KLAUS DENNHARDT -NEUE WERKE

 

Klaus Dennhardt, geb. 1941, ausgebildet an der HfBK Dresden, ist ein intensiver und abwägender Experimentator, der sich sowohl auf dem Feld des bewusst reduzierten Realismus als auch der ernsthaft-spielerischen Abstraktion bewegt. Seine innere Haltung mag vergleichbar mit Glöckner sein, dessen Ateliernachbar und Freund er im Künstlerhaus über lange Jahre der DDR-Zeit bis zu seiner Ausreise 1986 war. In den 70er/80er Jahren galt Dennhardt aufgrund seiner geometrisch-abstrakt bis informellen Arbeiten als Vertreter der Avantgarde. Die Druckpresse zurück lassend, entwickelte sich sein Werk im Westen Deutschlands in realistischer Richtung.
2010 beendete der Künstler die Berliner Schaffensphase um wieder in Dresden anzukommen. Im Fokus der aktuellen Ausstellung stehen insbesondere die neuen Arbeiten der letzten drei Jahre. Seit 2013 erfährt die Pastelltechnik eine Ablösung durch Acrylfarbe auf Jute. Zugleich sind es konstruktiv-überlagernde Kompositionen auf Papier.

« Übersicht | « frühere | spätere »

Klaus Dennhardt. Löbtau. (Dresden) 2014 Acryl auf Jute
Klaus Dennhardt. Meißen. 2014 Acryl auf Jute
Klaus Dennhardt. Juni 2012. 2012 Acryl auf Papier
Klaus Dennhardt. Akt mit verschränkten Armen. 2008. Pastell/ Papier, Leinwand