90 Jahre KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL

02.10.2014 – 23.12.2014

Mit einem Streifzug durch die Jahrzehnte der Ausstellungstätigkeit feiern wir den 90. Geburtstag der Kunstausstellung Kühl. Dabei sind - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - Künstler vertreten, die dichte Berührung mit unserer Galerie hatten oder haben. An mancher Stelle schimmert dabei, so hoffen wir, ein Leitmotiv durch, das in unserem Haus seit Anbeginn gültig ist: Wir suchen und entdecken, fördern und begleiten uns überzeugende bildende Künstler in ihrem Schaffen und arbeiten möglichst langfristig mit ihnen zusammen.

Schneller Erfolg ist dabei nur selten ein guter Ratgeber. In unser Verständnis von Gegenwartskunst beziehen wir auch diejenigen ein, deren Erfahrungen in vielen Lebensjahren gereift sind. Mitunter erfährt ein künstlerisches Werk erst postum die ihm gebührende Anerkennung. Auch in dieser Phase betreuen wir das Weiterwirken uns verbundener Künstler.
Das Vermitteln von Kunst an Liebhaber, Museen und andere öffentliche Einrichtungen,
das Einbeziehen von Restauratoren und Kunsthistorikern ist erfüllende Aufgabe und natürlich auch
Geschäft, dem sich Heinrich Kühl 41 Jahre und Johannes Kühl 29 Jahre gewidmet haben.
Seit nunmehr 20 Jahren ist diese Verantwortung an mich übertragen.
Der Galeriegeburtstag ist deshalb auch Anlass, allen Freunden unseres Hauses, den Künstlern, Sammlern, Nachlassverwaltern, den Historikern und Mitarbeitern unterschiedlicher Institutionen für viele Jahre guter Zusammenarbeit zu danken.

Dresden, im September 2014
Sophia Therese Schmidt-Kühl

« Übersicht | « frühere | spätere »

Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) Im Großen Garten Dresden 1907 Tuschezeichnung, verso: Nachlass-Stempel
Ernst Ludwig Kirchner. Badende am Stein 1913 Bleistiftzeichnung, verso bezeichnet, Nachlass-Stempel
Johannes Beutner. Liegender Akt. 1946. Öl auf Leinwand, signiert
Theodor Rosenhauer. Stillleben mit Malven und Fingerhut in gemusterter Vase. 1972 bez. u. dat.: Th. Rosenhauer, 72, Öl auf Leinwand