Zurück

Carl Lohse
Hier zeigen wir eine Werkauswahl.

* 1895, † 1965

Carl Lohse, Maedchenbildnis, um 1919/21, Öl auf Malpappe, verso signiert o.re., zusätzlich Nachlassstempel, 47,4 x 34 cm

Maedchenbildnis, um 1919/21, Öl auf Malpappe, verso signiert o.re., zusätzlich Nachlassstempel, 47,4 x 34 cm Preisanfrage

Carl Lohse, Fischverkäufer am Strand, 1958, Öl auf Hartfaser, Nachlassbest., u. Nachl.st., Künstlerrahmen, 31 x 81 cm, WVZ 105

Fischverkäufer am Strand, 1958, Öl auf Hartfaser, Nachlassbest., u. Nachl.st., Künstlerrahmen, 31 x 81 cm, WVZ 105 Preisanfrage

Carl Lohse, Bildhauer Enderlein, um 1960, Öl auf Hartfaser, Nachlass-Stempel, 100 x 75 cm

Bildhauer Enderlein, um 1960, Öl auf Hartfaser, Nachlass-Stempel, 100 x 75 cm Preisanfrage

Carl Lohse, Arbeiten an der Mole, 1958, Öl/Hartfaser, sign. u. li., 38 x 88 cm

verkauft

Carl Lohse, Akt mit langem Haar, kniend, o. J. Tusche, Nachlaßstempel, 54,5 x 45 cm

Akt mit langem Haar, kniend. o. J., Tusche, Nachlaßstempel, 54,5 x 45 cm Preisanfrage

Carl Lohse. Junge Frau nach links mit grünem Kleid, undatiert, Öl auf Papier, Nachlaßstempel, 59 x 58,5 cm

Junge Frau nach links mit grünem Kleid, undatiert, Öl auf Papier, Nachlaßstempel, 59 x 58,5 cm Preisanfrage

Carl Lohse, Aus dem Hafen, 1919 oder Anfang zwanziger Jahre, Farbstift auf Pergament, sign. u. re, im Passpartout, ohne Nr., 28,5 x 36,7 cm

Aus dem Hafen, 1919 oder Anfang zwanziger Jahre, Farbstift auf Pergament, sign. u. re, im Passpartout, ohne Nr., 28,5 x 36,7 cm Preisanfrage

Carl Lohse, Dampfer, 1919 oder Anfang zwanziger Jahre, Farbstift auf Pergament, Nachlaßstempel, im Passpartout, ohne Nr., 32 x 41 cm

Dampfer, 1919 oder Anfang zwanziger Jahre, Farbstift auf Pergament, Nachlaßstempel, im Passpartout, ohne Nr., 32 x 41 cm Preisanfrage

Carl Lohse, Strandleben, 1919 oder Anfang zwanziger Jahre, Farbstift, Bleistift auf Pergament, sign. u. re, im Passpartout, Nr. L 244, 27 x 35 cm

Strandleben, 1919 oder Anfang zwanziger Jahre, Farbstift, Bleistift auf Pergament, sign. u. re, im Passpartout, Nr. L 244, 27 x 35 cm Preisanfrage

Carl Lohse, Hamburger Hafen um 1930, Tusche, Nachlassstempel, 50 x 61,4 cm

Hamburger Hafen um 1930, Tusche, Nachlassstempel, 50 x 61,4 cm Preisanfrage

Carl Lohse, Hamburger Hafenstudie mit Dampfer, 1919 oder Anfang 20er Jahre, Farbstift auf Pergamentpapier, signiert u. re., 28,4 x 36,7 cm, im Passep.

Hamburger Hafenstudie mit Dampfer, 1919 oder Anfang 20er Jahre, Farbstift auf Pergamentpapier, signiert u. re., 28,4 x 36,7 cm, im Passep. Preisanfrage

Carl Lohse, Herr mit Baskenmütze, o. J., Kohle, sign. u. re. mit Lohse, Hamburg, Nr. P 230, 49,5 x 40 cm, Zustand: Nachlaßstempel, Knickfalten

Herr mit Baskenmütze, o. J., Kohle, sign. u. re. mit Lohse, Hamburg, Nr. P 230, 49,5 x 40 cm, Zustand: Nachlaßstempel, Knickfalten Preisanfrage

Carl Lohse, Zwei sitzende Mädchen (die Töchter des Künstlers), 50er Jahre, Kohle, Nachlaßstempel, Nr.P 158, 78,5 x 59,5 cm

Zwei sitzende Mädchen (die Töchter des Künstlers), 50er Jahre, Kohle, Nachlaßstempel, Nr.P 158, 78,5 x 59,5 cm Preisanfrage

Carl Lohse, Porträt der Bildhauerin Lucie Prussog-Jahn, o. J., Pastell, Nachlaßstempel, Nr. P 314, 63 x 45 cm

Porträt der Bildhauerin Lucie Prussog-Jahn, o. J., Pastell, Nachlaßstempel, Nr. P 314, 63 x 45 cm Preisanfrage

Carl Lohse, Straße mit Bäumen  im Wind, undatiert, Kohle, Nachlaßstempel, 58,7 x 78,6 cm, Zustand: gestaucht, stockfleckig, Einrisse

Straße mit Bäumen im Wind, undatiert, Kohle, Nachlaßstempel, 58,7 x 78,6 cm, Zustand: gestaucht, stockfleckig, Einrisse Preisanfrage

Carl Lohse, Fischerstrand, 1958, Öl/Hartfaser, sign. u. re. und verso, Nr.106,  34,5 x 100 cm, im Künstlerrahmen

Fischerstrand, 1958, Öl/Hartfaser, sign. u. re. und verso, Nr.106, 34,5 x 100 cm, im Künstlerrahmen Preisanfrage

Der Expressionist Carl Lohse und seine Kunsthändler in Dresden

Der gebürtige Hamburger Carl Lohse ist 25 Jahre alt, als ihn Heinrich Kühl, Mitarbeiter der Galerie Arnold  Dresden persönlich kennenlernt. Vier Jahre später nimmt er ihn in seiner eigenen Galerie, der 1924 in Dresden gegründeten KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL, als einen seiner ersten Künstler auf. Nach der 1921 erfolgten Personalausstellung in der Galerie Emil Richter Dresden widmet ihm Kühl 1931 die zweite Einzelpräsentation mit Gemälden und Zeichnungen, nun aus seiner begonnenden zweiten Schaffensperiode (1929 - 1939).

In den dazwischen liegenden Jahren wendet sich Carl Lohse deprimiert ausschließlich der Erwerbsarbeit in Hamburg zu, da trotz der großen öffentlichen Aufmerksamkeit für seine stark expressiven Werke Verkaufserfolge ausgeblieben waren.

Aus tiefer Überzeugung von diesem großen Talent expressiven Individualismus empfiehlt der Galerist Kühl mit ungewöhnlichem Nachdruck seinen Kunden die Werke Lohses, um ihm die wirtschaftliche Selbständigkeit zu ermöglichen. Diese Einzelausstellung begründet eine Zusammenarbeit zwischen Carl Lohse und der Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL, die auf beiden Seiten inzwischen in die dritte Generation übergegangen ist.

In jahrzehntelanger Vermittlungsarbeit konnte die Galerie Kühl zahlreiche Werke von Lohse verkaufen , sowohl an private Sammler, wie beispielsweise in den 70er Jahren an Emilio Bertonati und zunächst an wichtige Museen auf ostdeutschem Territorium wie der Gemäldegalerie Neue Meister in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, dem Kupferstichkabinett Dresden, Museum der Bildenden Künste Leipzig, Staatliche Galerie Moritzburg Halle, Kunsthalle Rostock, Stadtmuseum Bautzen, Nationalgalerie Berlin, Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus, Kreismuseum Senftenberg (Kunstsammlung Lausitz), Lindenau–Museum Altenburg und schließlich an weitere Institutionen.

Die Präsentation Carl Lohse - Expressionist im Albertinum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden vom 15.12.2017 -  15.04.2018 erfuhr eine große Resonanz bei Besuchern und wurde als sensationell in der Presse beworben.

Auch Heute bietet die KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL Dresden Gemälde, Zeichnungen und Aquarelle von Carl Lohse in Ausstellungen und im parallel geführten Fundus zum kaufen an.

1895 geboren am 24.10. als viertes von sechs Kindern

1909–10 Besuch der Hamburger Staatlichen Kunstgewerbeschule und der Malschule Arthur Siebelist durch Förderung von Alfred Lichtwark, Direktor der Kunsthalle Hamburg

1912–13 Studium an der Akademie Weimar bei Albin Egger-Lienz und Fritz Mackensen, Freundschaft mit Otto Pankok

1913–14 mit Otto Pankok gemeinsames Malen im oldenburgischen Dorf Dötlingen, Besuch verschiedener Galerien in Holland, Inspiration durch Werke Vincent van Goghs

1915–16 Kriegsdienst in Nordfrankreich

1916–19 in englischer Kriegsgefangenschaft

1919 Rückkehr nach Hamburg

1919–21 Aufnahme in den Künstlerkreis von Hebenstreit und Scheumann in Bischofswerda, zu denen u. a. Arnold Vieth von Golßenau (Ludwig Renn), Erich Ponto, Ludwig Meidner, Museumsdirektor Hildebrand Gurlitt aus Zwickau, Hans Christoph und Erna Lincke gehörten;
in einer ersten Schaffensperiode entsteht das expressionistische Frühwerk

1920 Galerie Arnold: Ausstellungsbeteiligung als Gast der„Dresdner Sezession 1919“

1921 Galerie Richter: erste Personalausstellung,
nach Erfolglosigkeit Rückkehr nach Hamburg, Gelegenheitsarbeiten

1925 Heirat mit Johanna Scheumann

1929–39 Umzug nach Bischofswerda, Mitarbeit im Kolonialwarengeschäft der Schwiegereltern, Bezug des Ateliers von Rose Scheumann,
2. Schaffensperiode

1931 Kunstausstellung Kühl: Personalausstellung, Beginn der jahrzehnetlang währenden Zusammenarbeit

1935–37 Ostseeaufenthalte

1939–45 Unterbrechung der künstlerischen Arbeit

1946 Beteiligung an der 1. Allgemeinen Deutschen Kunstausstellung in Dresden, weitere Beteiligungen in verschiedenen Städten
3. Schaffensphase bis 1965

1951 im Zuge der Formalismus-Debatte als „Künstler auf Irrwegen“ bezeichnet

1958/59 Studienaufenthalte mit Erhard Hippold an der Ostsee

1960 es entstehen Bildnisse verschiedener Künstlerfreunde,
Personalausstellung in der Kunstausstellung Kühl

1962 Ablehnung seiner Arbeiten für die V. Kunstausstellung der DDR

1964 weitere Zurückweisung für Ausstellung in Berlin

1965 verstarb Carl Lohse in Bischofswerda

1966 Kunstausstellung Kühl und Galerie „Kunst der Zeit“, Dresden: Gedächtnisausstellung

1980/81 Gemäldegalerie Neue Meister, Dresden, und in Bischofswerda: Gedächtnisausstellung

1985 Kunstausstellung Kühl: Ausstellung anlässlich des 90.Geburtstages

1990 Gründung der Interessengemeinschaft „Carl Lohse“ in Bischofswerda

1993 Eröffnung der „Galerie Carl Lohse“ im ehemaligen Bischofssitz in Bischofswerda

1995 Gemäldegalerie Neue Meister: Ausstellung anlässlich des 100. Geburtstages

Zum Werk

außergewönlicher Expressionist der zweiten Generation

aus der Eröffnungsrede von Frau Dr. Ingrid Koch, Kulturjournalistin in der KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL, 22.02.2018 

....Krieg, materielle Not, Nazizeit, wieder Krieg und schließlich die Formalismusvorwürfe in der frühen DDR-Zeit haben sein Schaffen begleitet, das er zeitweise zwecks Broterwerb für Jahre unterbrach. Die KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL hat Lohse über Jahrzehnte im Auge behalten. (Ab) 1931 stellte Heinrich Kühl ihn aus, auch Johannes Kühl präsentierte Arbeiten von ihm ab 1960. Sophia-Th. Schmidt-Kühl nun pflegt seit 1996 das Werk kontinuierlich - in Gemeinschafts-, Kabinettausstellungen, auch in Einzelausstellungen wie 2008.

1931 Ausstellung Porträt und Landschaft

1952 Ausstellung grafischer Blätter, zusammen mit Otto Lange und Edith Jasmund-Großmann

1960 "Ostseebilder", Gemeinschaftsausstellung,
Beteiligung sechs weiterer Künstler

1964/1965 Jussuf Abbo | Christoph Voll
dazu: Werke von Carl Lohse, Pol Cassel, Wilhelm Rudolph u. a.

1966 Gedächtnisausstellung
Ausstellung von 50 Gemälden aus den Jahren 1920–1935

1967 Reinhold Langner aus Anlass des 10jährigen Todestages
dazu: Gemälde der 20er Jahre, Einzelwerke u. a. von Carl Lohse, Willy Kriegel, Otto Lange

1967/68 Angebotsausstellung - Kunst der 20er Jahre - Druckgrafik und Gemälde,
u. a. von Pol Cassel und Carl Lohse

1968 Grafik des XX. Jahrhunderts
dazu: Gemälde u. a. von Carl Lohse

1969 Angebotsausstellung 1910-1935
Gemälde u. a. von Pol Cassel, Edmund Kesting und Carl Lohse

1970 Grafik des XX. Jahrhunderts
dazu: Gemälde u. a. von Hans Jüchser und Carl Lohse

1970/1971 Grafik | Gemälde | Plastik des XX. Jahrhunderts
u. a. von Max Pechstein und Ernst Barlach
weiterhin Einzelwerke u. a. von Hippold, Jüchser, Cassel und Lohse

1971 Grafik des XX. Jahrhunderts
dazu: Gemälde u. a. von Kröner, Kriegel, und Lohse

1972 Grafik des XX. Jahrhunderts
weiterhin: Gemälde u. a. von Wilhelm Rudolph, Kriegel, Cassel und Lohse
Angebotsausstellung an Grafik | Gemälde | Plastik des XX. Jahrhunderts

1974/1975 | 1976/1977 | 1977/1978 | 1978/79 | 1979/80 | 1980/1981 | 1981/1982 |1982/1983
Werkauswahl Carl Lohse

1985 Ausstellung zum 90. Geburtstag

1989 65 Jahre Kunstausstellung Kühl
Werke von ca. 30 der Galerie eng verbundenen Künstlern u. a. Carl Lohse

1994 Curt Querner (1904-1976)
gleichzeitig: Dresdner Malerei – Grafik aus drei Jahrzehnten
(1940–1970) aus Anlass des 70-jährigen Bestehens der Galerie

1996 Carl Lohse und Reinhard Springer, Gemälde und Arbeiten auf Papier

1997 Dresdner Malerei, Gemeinschaftsausstellung, Werkauswahl

1999 Carl Lohse und Erich Gerlach, Gemälde und Arbeiten auf Papier

2002 „Kinder im Bild", Ernst Hassebrauk – Carl Lohse – Hans Körnig

2003 "Hüllenlos und Unbewölkt", Gemeinschaftsausstellung, Werkauswahl

2008 Carl Lohse, Gemälde, Zeichnungen und Grafik

2009 85 Jahre – Jubiläumsausstellung der Galerie Kunstausstellung Kühl, TEIL I, Werkauswahl

2011 "Expressive Impulse"
CARL LOHSE (1895–1965)
WILLY GÜNTHER  (*1937)

2011 unverblümt und fein gestimmt – erfüllter Kosmos im gebannten Licht
Künstler der Galerie, Werkauswahl

2011/2012 PAUL HOFMANN - Stoffbilder und Grafik
Arbeiten auf Papier - Künstler der Galerie, Werkauswahl

2012 Landschaft– Künstler der Galerie, Werkauswahl
& Helmut Heinze – Die Figur
Retrospektive anlässlich des 80. Geburtstages

2013 WERNER WITTIG - MALEREI, GRAFIK
zeitgleich: „Spiegelungen“, Künstler der Galerie, Werkauswahl

2014 KARL OTTO GÖTZ zum 100. Geburtstag
Surreale Werkgruppe der 40er Jahre
zeitgleich: »MONOTYPIEN«
Künstler der Galerie
FRIEDERIKE CURLING-AUST | KLAUS DENNHARDT | HERMANN GLÖCKNER | KARL OTTO GÖTZ | PETER HOFMANN | VEIT HOFMANN | HANS JÜCHSER | JOHANNES KÜHL | MAX LACHNIT | WILHELM LACHNIT | RUDOLF LETZIG | CARL LOHSE | HELMUT SCHMIDT-KIRSTEIN | WILLY WOLFF, Werkauswahl

2014 90 Jahre KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL – 1924–2014 - Streifzug durch 90 Jahre
Von Elisabeth Ahnert bis Heinrich Zille, Werkauswahl

2015 „farbberauscht + lichtverliebt“
LANDSCHAFTEN
Künstler der Galerie, Werkauswahl
zeitgleich: Sonderausstellung DER AQUARELLIST HERBERT MÜLLER (1910–2001)
& Neues im Skulpturengarten

2016 „GESICHTER“ DER KINDHEIT,
VON SIGRID ARTES BIS ALBERT WIGAND, Werkauswahl

2016/2017 Malerei - TILO ETTL (*1964)
und KLAUS SCHIFFERMÜLLER (*1982)
im Kabinett: CARL LOHSE (1885-1965)

2017 GERDA LEPKE – Die zeichnende Malerin.
& KÜNSTLER DER GALERIE - Die Handzeichnung als ursprünglichstes Unikat.
Von SIGRID ARTES bis SUSANNE WURLITZER, Werkauswahl

2017/2018 „AUSFLUG“ - JAN DÖRRE
Ein Leipziger Maler
Zeitgleich: „Aktuelle Sicht“
KÜNSTLER DER GALERIE
u. a. SABINE CURIO, BRIAN CURLING, KLAUS DENNHARDT, TILO ETTL, DIETER GOLTZSCHE, DOROTHEE HALLER, GÜNTER HEIN, FRANZISKA HESSE, MICHAEL HOFMANN, PETER HOFMANN, VEIT HOFMANN, LUISE KALLWEIT, INGO KRAFT, FRANZISKA KUNATH, MICHAEL LAUTERJUNG, GERDA LEPKE, THOMAS LINDNER, STEPHANIE MARX, GERT H. MEIER, KLAUS SCHIFFERMÜLLER, CHRISTINE SCHLEGEL, CORNELIA SCHUSTER-KAISER und SUSANNE WURLITZER
& Im Kabinett: CARL LOHSE (1895 – 1965) 

2018 TILO ETTL + PETER HOFMANN - neue Werke
CARL LOHSE-Kabnettstücke

Zahlreichen Privatsammlungen und bedeutenden öffentlichen Institutionen:

Staatliche Kunstsammlungen Dresden (Gemäldegalerie Neue Meister, Kupferstichkabinett),

Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz (Nationalgalerie Berlin),

Bayerische Staatsgemäldesammlung (Neue Pinakothek),

Museum der Bildenden Künste Leipzig,

Staatliche Galerie Moritzburg Halle,

Kunsthalle Rostock,

Stiftung Archiv der Akademie der Künste (Kunstsammlung),

Festung Königstein,

Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus,

Kreismuseum Senftenberg (Kunstsammlung Lausitz),

Lindenau – Museum Altenburg,

Stadtmuseum Bautzen – Regionalmuseum der sächsischen Oberlausitz,

Carl-Lohse-Galerie Bischofswerda

Zurück