. Haus an der Mulde, 2000

Öl auf Malpappe, Öl auf Hartfaser, unsigniert, 34 x 34 cm, gerahmt, Künstlerrahmen, 37,5 x 37,5 cm

Artikelnummer: Sh132M


740,00 €

inkl. MwSt.* , zzgl. Versand


Krakeleebildung, min. Farbabplatzungen u. li., Ecke leicht bestoßen u. re.

Artikelnummer Sh132M

Themen:
Motiv:
Stilrichtung / Malschule:

1935 in Dresden geboren
Architekturstudium an der TH Dresden, Abschluss 1961
Beschäftigung mit Kunst in allen Varianten
Gestalter im DEFA – Trickfilm Studio, Bühnenbildner im Theater Bautzen, Freiberg und Görlitz

seit 1972 freischaffend als Trickfilmgestalter und Bühnenbildner tätig, gleichzeitig gründete er ein Puppentheater, wobei er nicht nur die Szenarien selbst schrieb, sondern die Puppen anfertigte und das Spiel durchführte

ab 1990 Bühnenbildner am Staatlichen Puppentheater

1966 Übertritt zu der Russisch-Orthodoxen Kirche

1974 Weihe zum Psalmleser

1977 Fernstudium am Geistlichen Seminar in Moskau

1978 Diakonweihe und seit 1995 Protodiakon der Russisch-Orthodoxen Kirche zu Dresden

1986 Kauf eines Bauernhauses in Obergruna, wo er mit neun Katzen das Haus teilte,
ebenso die Lebensfreuden, die alle Kreaturen miteinander verbinden

2011 Kunstpreis der Großen Kreisstadt Radebeul

2001 Kurt Wünsche (1902–1994)
Stillleben – Landschaften – Bildnisse
Gottfried Reinhardt

2013 „GEFLÜGELTES“
Worte | Tiere | Apparate
Ute Großmann (* 1960)
Keramik
Gottfried Reinhardt (1935–2013)
Bildwerke

2014 90 Jahre KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL – 1924–2014
Streifzug durch 90 Jahre
Von Elisabeth Ahnert bis Heinrich Zille, Werkauswahl

2015 „farbberauscht + lichtverliebt“
LANDSCHAFTEN
Künstler der Galerie, Werkauswahl
zeitgleich: Sonderausstellung DER AQUARELLIST HERBERT MÜLLER (1910–2001)
& Neues im Skulpturengarten

2017 GERDA LEPKE – Die zeichnende Malerin.
& KÜNSTLER DER GALERIE - Die Handzeichnung als ursprünglichstes Unikat.
Von SIGRID ARTES bis SUSANNE WURLITZER, Werkauswahl

* Die Verkaufspreise sind Endpreise, in denen die Mehrwertsteuer, der staatlich geforderte Beitrag zur Künstlersozialkasse sowie die Abgabe zum Urheberrecht bereits enthalten sind. Die Mehrwertsteuer ist aufgrund der Differenzbesteuerung lt. § 25a UstG nicht ausweisbar.