. Winterlicher Hof der Bildhauerateliers Dresden, Pfotenhauer Straße, Ende 40/50er Jahre

Öl auf Leinwand, Nachhlassbestätigung, 63,5 x 80,5 cm, gerahmt

Artikelnummer: 1608556754-675


Preis auf Anfrage


Artikelnummer 1608556754-675

Themen:
Technik:
Stilrichtung / Malschule:

Verfügbarkeit und Preisanfrage



1922 in Dresden geboren

1938 Besuch der Kunstschule Richter, Dresden
mit 16 Jahren an der Akademie der Bildenden Künste Dresden, bei Prof. Rudolph Schramm-Zittau

bis 1943 Studium der Malerei und Grafik, Malmaterial, Anatomie, Kunstgeschichte,
Studium der Kunstgeschichte an der TH Dresden,
Studium der Malmaterialkunde bei Restaurator Knaurer, Amt für Denkmalpflege

1940 Meisterschüler bei Prof. Schramm-Zittau

1942 Ehrenpreis der Stadt Dresden

ab 1944 Soldat – Dänemark, Niederrhein

ab 1945 Gefangenschaft am Niederrhein – amerikanisch (Rheinsberg), französisch (Chartres)

1946 Entlassung nach Hannover, da in Dresden ausgebombt

April 1946 Rückkehr nach Dresden, freischaffend

seit 1946 Mitglied des Verbandes Bildender Künstler Deutschlands, VBKD,
als freischaffender Maler, beteiligt an Organisation und Aufbau vieler Ausstellungen des Verbandes Bildender Künstler im Bezirk Dresden, verantwortlich tätig in der Vereinsarbeit u. a. in der Leitung der Sektion Maler und Grafiker des Bezirkes bis 1960

1947 Erste Beschäftigung mit gegenstandsloser Malerei

1948 Ehe mit Irmingard Grünwald

1950–60 Gastmitglied des VBK Berlin

1953 Gründungsmitglied der Genossenschaft Bildender Künstler Dresden (Kunst der Zeit)

seit 1953 stellvertretender Vorsitzender, Mitglied der Jury, Leiter der Geschäftsführung

1958 Ehe mit Anneliese Schneider

1962 Übernahme der Kunstausstellung Kühl Dresden, gegründet 1924 von Heinrich Kühl,
Aufgabe des eigenen künstlerischen Schaffens

1965 Tod des Vaters Heinrich Kühl

1990 1. Vorsitzender des Neuen Sächsischen Kunstvereins e. V.

1994 verstarb Johannes Kühl.

1957 2. Frühjahrs-Ausstellung Mai/Juni - Johannes Kühl
1. Kollektiv-Ausstellung - Neue Kompositionen
Hinterglas – Mischtechnik – Zeichnungen
Oswald Rafeld
Abstrakte Kompositionen
Aquarelle-Federzeichnungen
Neue Druckgrafik: Otto Dix – Wilhelm Lachnit – Otto Lange
Walter Gramatte – Radierfolge "Das Gesicht", Einzelwerke: Siegfried Donndorf, Otto Lange
1966 u. a.

2009 85 Jahre – Jubiläumsausstellung der Galerie Kunstausstellung Kühl, TEIL I,
ausgewählte Werke

2010 Erna Lincke (1899–1986)
Hans Kinder (1900–1986)
Johannes Kühl (1922–1994)
Im Kabinett: CHRISTINE SCHLEGEL zum 60. Geburtstag

2010 Kabinettausstellung: Ehrung für Prof. Dr. Diether Schmidt zum 80. Geburtstag
Künstlerfreunde stellen aus, Werkauswahl

2011 unverblümt und fein gestimmt – erfüllter Kosmos im gebannten Licht
Künstler der Galerie, Werkauswahl

2012 Wilhelm Lachnit - Umkreis und Schüler
im Kabinett: Johannes Kühl zum 90. Geburtstag, Werkauswahl

2014 KARL OTTO GÖTZ zum 100. Geburtstag
Surreale Werkgruppe der 40er Jahre
zeitgleich: »MONOTYPIEN«
Künstler der Galerie
FRIEDERIKE CURLING-AUST | KLAUS DENNHARDT | HERMANN GLÖCKNER | KARL OTTO GÖTZ | PETER HOFMANN | VEIT HOFMANN | HANS JÜCHSER | JOHANNES KÜHL | MAX LACHNIT | WILHELM LACHNIT | RUDOLF LETZIG | CARL LOHSE | HELMUT SCHMIDT-KIRSTEIN | WILLY WOLFF, Werkauswahl

2014 90 Jahre KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL – 1924–2014 - Streifzug durch 90 Jahre
Von Elisabeth Ahnert bis Heinrich Zille, Werkauswahl

2017 GERDA LEPKE – Die zeichnende Malerin.
& KÜNSTLER DER GALERIE - Die Handzeichnung als ursprünglichstes Unikat.
Von SIGRID ARTES bis SUSANNE WURLITZER, Werkauswahl

Beteiligungen an den Ausstellungen des Vereins Bildender Künstler und der Großen Berliner Kunstausstellung

1956 Ausstellungsbeteiligung "Das Ufer"
im Rauhen Haus, Evang. Buch- und Kunsthandlung, Hamburg

1961 Mitarbeit für "die schatten bühne fritz gay"
(Mitglied in Unima) durch Bühnenbild und Figuren,
Entwürfe in Dresden

1965 Übernahme der väterlichen Galerie "Kunstausstellung Kühl", Dresden

1992 Einzelausstellung Staatliche Kunstsammlung Dresden, Kupferstichkabinett

1992 Einzelausstellung Galerie Christoph Kühl, Hannover

1997 Einzelausstellung Leonhardi-Museum Dresden

2010 "Sachsen am Meer" Strandszenen und Gesellschaftsbilder. Kunstsammlung Gera – Orangerie, Werkauswahl

* Die Verkaufspreise sind Endpreise, in denen die Mehrwertsteuer, der staatlich geforderte Beitrag zur Künstlersozialkasse sowie die Abgabe zum Urheberrecht bereits enthalten sind. Die Mehrwertsteuer ist aufgrund der Differenzbesteuerung lt. § 25a UstG nicht ausweisbar.