Zurück

Stephanie Marx
Hier zeigen wir eine Werkauswahl.

* 1975

Sephanie Marx, Waldfrucht, 2014, Linolschnitt/-stich, Auflage 20, 35,7 x 35,9 cm

Waldfrucht, 2014, Linolschnitt/-stich, Auflage 20, 35,7 x 35,9 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Rollmops, 2015/2016, Farblinolschnitt/-stich, Auflage EA, 38,7 x 46,8 cm

Rollmops, 2015/2016, Farblinolschnitt/-stich, Auflage EA, 38,7 x 46,8 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Rollmops, 2015, Linolschnitt/-stich, Auflage 3/20, 43 x 52,5 cm

Rollmops, 2015, Linolschnitt/-stich, Auflage 3/20, 43 x 52,5 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Abgedreht, 2016, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare EA, Motiv 54 x 40 cm

Abgedreht, 2016, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare EA, Motiv 54 x 40 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Chefsache, 2017, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare EA, Motiv 27 x 16 cm, Blatt 38,7 x 29,3 cm

Chefsache, 2017, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare EA, Motiv 27 x 16 cm, Blatt 38,7 x 29,3 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Kastanion, 2015, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare 20, Motiv ca. 50 x 56 cm, Blatt 70 x 100 cm

Kastanion, 2015, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare 20, Motiv ca. 50 x 56 cm, Blatt 70 x 100 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Hermaphrodit, 2013, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare EA, Blatt 37,5 x 28,9 cm100 cm

Hermaphrodit, 2013, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare EA, Blatt 37,5 x 28,9 cm100 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Medusa, 2012, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare 10, 44 x 42,5 cm

Medusa, 2012, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare 10, 44 x 42,5 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Morgen danach, 2014, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare 20, 39 x 37,7 cm

Morgen danach, 2014, Linolschnitt-stich, Auflage Exemplare 20, 39 x 37,7 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Nähkuh, 2007, Linolstich, Auflage EA, 36 x 40 cm

Nähkuh, 2007, Linolstich, Auflage EA, 36 x 40 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Vitaminator 2014

Vitaminator, 2014, Linilschnitt/-stich, Auflage X, 39 x 39 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Kamerad, 2013, Linolschnitt/-stich auf transparentem Millimeterpapier, Auflage 14/20, 29,7 x 42 cm

Kamerad, 2013, Linolschnitt/-stich auf transparentem Millimeterpapier, Auflage 14/20, 29,7 x 42 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Krabbenhammond, 2008, Linolschnitt/-stich auf Millimeterpapier, 29,7 x 42 cm

Krabbenhammond, 2008, Linolschnitt/-stich auf Millimeterpapier, 29,7 x 42 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Triumph 2016, Linolstich-schnitt, Auflage 20 Expl., 70,5 x 90,4 cm

Triumph, 2016, Linolstich-schnitt, Auflage 20 Expl., 70,5 x 90,4 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Kraftwerk Thierbach II, 2015, Farbholzschnitt, Auflage 1/7, Stock 58 x 50 cm

Kraftwerk Thierbach II, 2015, Farbholzschnitt, Auflage 1/7, Stock 58 x 50 cm Preisanfrage

Stephanie Marx. Kraftwerk Thierbach IV 2015 Farbholzschnitt, Auflage 2/7, Stock 58 x 50 cm

Kraftwerk Thierbach IV 2015 Farbholzschnitt, Auflage 2/7, Stock 58 x 50 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Kraftwerk Thierbach V, 2015, Farbholzschnitt, Auflage 3/6, Stock 50 x 58 cm

Kraftwerk Thierbach V, 2015, Farbholzschnitt, Auflage 3/6, Stock 50 x 58 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Ze Binne, Oberwallis, 2013, Farbholzschnitt, Auflage Exemplare 10, Stock 72 x 54,5 cm, Blatt 98 x 66 cm

Ze Binne, Oberwallis, 2013, Farbholzschnitt, Auflage Exemplare 10, Stock 72 x 54,5 cm, Blatt 98 x 66 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Binnega, Wallis, 2011, Farbholzschnitt, Auflage Exemplare 10, Stock 50 x 55 cm, Blatt 68,7 x 78 cm

Binnega, Wallis, 2011, Farbholzschnitt, Auflage Exemplare 10, Stock 50 x 55 cm, Blatt 68,7 x 78 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Osterland, 2017, Farbholzschnitt, Auflage Exemplare 10, Stock 50 x 55 cm, Blatt 61 x 86 cm

Osterland, 2017, Farbholzschnitt, Auflage Exemplare 10, Stock 50 x 55 cm, Blatt 61 x 86 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Sella, 2014, Farbholzschnitt, Auflage Exemplare 8, Stock 30 x 29,5 cm, Blatt 37 x 39 cm

Sella, 2014, Farbholzschnitt, Auflage Exemplare 8, Stock 30 x 29,5 cm, Blatt 37 x 39 cm Preisanfrage

Stephanie Marx, Steilküste Ahrenshoop, 2013, Farbholzschnitt, Auflage Exemplare 10, Stock 46,5 x 75,7 cm, Blatt 70 x 100 cm

Steilküste Ahrenshoop, 2013, Farbholzschnitt, Auflage Exemplare 10, Stock 46,5 x 75,7 cm, Blatt 70 x 100 cm Preisanfrage

1975 in Dresden geboren

1995–1999 Studium Kommunikationsdesign, FHTW Berlin (Dipl.)

1999–2003 Studium Typographie/Freie Grafik (Dipl.) an der Hochschule für Graphik und Buchkunst Leipzig (HGB), Typografie bei Prof. Günter Karl Bose

2001 Wechsel an die Fachklasse für Freie Grafik bei Prof. Karl-Georg Hirsch, Prof. Ulrich Hachulla und Prof. Rolf Münzner

2003–2004 Studienaufenthalt in Brasilien

2004 Graphikerin für F. A. Brockhaus AG;
Stephanie Marx lebt und arbeitet in Leipzig
Meisterschülerin bei Prof. Ulrich Hachulla/HGB

2007 "Junge Kunst" ANNA LEONHARDT I HELENE HEYDER I STEPHANIE MARX I BRIAN CURLING

2008 "StillLeben – Der lautlose Klang der Dinge", Beteiligung

2009 DOROTHEE HALLER I HELENE  HEYDER I ANNA LEONHARDT I STEPHANIE MARX  

2009/2010 Jubiläumsausstellung der KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL, 85 Jahre Teil II,
Künstler der Galerie, Beteiligung

2010 FRIEDERIKE CURLING-AUST I BRIAN CURLING I DOROTHEE HALLER I STEPHANIE MARX
Grafik und Skulptur

2011 unverblümt und fein gestimmt – erfüllter Kosmos im gebannten Licht
Künstler der Galerie, Beteiligung

2011/2012  PAUL HOFMANN - Stoffbilder und Grafik
zeitgleich: Arbeiten auf Papier  -  Künstler der Galerie, Beteiligung

2012 Landschaft  – Künstler der Galerie, Beteiligung
& Helmut Heinze – Die Figur
Retrospektive anlässlich des 80. Geburtstages

2013 STEPHANIE MARX - Grafik
KONRAD HENKER - Grafik
THOMAS LINDNER - Plastik

2014 CURT QUERNER zum 110. Geburtstag
& Junge Kunst
Curling | Curling-Aust | Henker | Hesse | Hofmann | Marx | Moras | Wendt

2014 90 Jahre KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL – 1924–2014 - Streifzug durch 90 Jahre
Von Elisabeth Ahnert bis Heinrich Zille, Beteiligung

2015 „farbberauscht + lichtverliebt“ - LANDSCHAFTEN
Künstler der Galerie, Beteiligung
zeitgleich: Sonderausstellung DER AQUARELLIST HERBERT MÜLLER (1910–2001)
& Neues im Skulpturengarten

2015 WERNER WITTIG  -  Entdeckungen aus dem Nachlass
im Kabinett: STEPHANIE MARX

2016 - KOST-BAR-KEITEN
MICHAEL LAUTERJUNG – Tafelbilder
& KÜNSTLER DER GALERIE
FRIEDERIKE CURLING-AUST BRIAN CURLING SABINE CURIO JAN DÖRRE TILO ETTL DIETER GOLTZSCHE ERNST HASSEBRAUK JOSEF HEGENBARTH JOACHIM HEUER PETER HOFMANN HANS JÜCHSER HANS KINDER WILHELM LACHNIT RUDOLF LETZIG CORNELIA SCHUSTER-KAISER STEPHANIE MARX CURT QUERNER CHRISTINE SCHLEGEL KAROLA SMY ALBERT WIGAND WERNER WITTI, Beteiligung

2017 GERDA LEPKE – Die zeichnende Malerin.
& KÜNSTLER DER GALERIE - Die Handzeichnung als ursprünglichstes Unikat.
Von SIGRID ARTES bis  SUSANNE WURLITZER, Beteiligung

2017 SEBASTIAN HEMPEL - Kinetische Lichtobjekte   
STEPHANIE MARX - Grafik
SUSANNE WURLITZER - Malerei + Grafik

2017/2018 „AUSFLUG“ - JAN DÖRRE
Ein Leipziger Maler
Zeitgleich: „Aktuelle Sicht“
KÜNSTLER DER GALERIE
u. a. SABINE CURIO, BRIAN CURLING, KLAUS DENNHARDT, TILO ETTL, DIETER GOLTZSCHE, DOROTHEE HALLER, GÜNTER HEIN, FRANZISKA HESSE, MICHAEL HOFMANN, PETER HOFMANN, VEIT HOFMANN, LUISE KALLWEIT, INGO KRAFT, FRANZISKA KUNATH, MICHAEL LAUTERJUNG, GERDA LEPKE, THOMAS LINDNER, STEPHANIE MARX, GERT H. MEIER, KLAUS SCHIFFERMÜLLER, CHRISTINE SCHLEGEL, CORNELIA SCHUSTER-KAISER und SUSANNE WURLITZER, Beteiligung
& Im Kabinett: CARL LOHSE (1895 – 1965)

seit 2001 HGB Leipzig, regelmäßige Fachklassenausstellungen der Klasse für Freie Grafik und Meisterschüler

2001 "Eines der schönsten Bücher 2001", Stiftung Buchkunst, Frankfurt/M. (mit Andrea Bernscherer)

2002 Lady Macbeth von Mzensk, Fachklassenausstellung, HGB Leipzig, Beteiligung

2002 Klasse Grafik, Zella-Mehlis, Beteiligung

2002 100 beste Plakate Deutschland/Österreich/Schweiz, Berlin (mit Andrej Loll)

2003 Diplomausstellung, HGB Leipzig, Gruppenausstellung

2003 Fachklassenausstellung, Kulturhaus am Markt, Wernigerode

2003 Klasse Grafik und Gäste, Berufsakademie, Leipzig, Gruppenausstellung

2004 Galerie Art-In, Meerane, Beteiligung

2004 Oskar-Picht-Gymnasium, Pasewalk

2004 Kunstverein Sulzfeld, Baden-Württemberg, Gruppenausstellung

2005 Kunstverein Bretten, Gruppenausstellung

2005 Druckgrafik, Galerie grounded, Chemnitz

2005 Neue Bilder, Galerie grounded, Chemnitz, Gruppenausstellung

2006 BERLINER LISTE 06, Messe für aktuelle Kunst, vertreten bei Galerie Grounded, Chemnitz

2006 Goodbye Limbacher Straße, Galerie grounded, Chemnitz, Gruppenausstellung

2007 TechnikLandschaften, Landtag, Dresden, Einzelausstellung

2007 Druckgrafik, Museum Villa Esche, Chemnitz

2007 DEBUT, Hoch + Partner, Leipzig, Gruppenausstellung

2007 BERLINER LISTE 07, Messe für aktuelle Kunst, vertreten durch Galerie Grounded, Chemnitz

2008 Galerie Hoch & Partner, Leipzig

2001 Wettbewerb der Stiftung Buchkunst, Frankfurt am Main
und Institut für Buchkunst, Leipzig, Auszeichnung
"Eines der schönsten Bücher 2000" für Jost Hochuli.
Gutenberg-Galaxie 1(Stephanie Marx, Andrea Bernscherer)

2002 Wettbewerb "100 beste Plakate", Berlin,
Auszeichnung für das Ausstellungsplakat
für Palle Nielsen, (Stephanie Marx/Andrej Loll)

"Das Verhältnis von Technik und Natur liegt auch den Landschaftsbildern der Künstlerin zugrunde. Die großen Holzschnitte, gedruckt in pastelligen Grün- und Grautönen, weisen eine distanzierte sachliche Haltung gegenüber den dargestellten Landschaften auf. Es sind zum großen Teil Industrielandschaften mit entsprechend funktionalen Bauten, zum Beispiel: Lastkränen, Stahlskelettkonstruktionen und Versorgungsleitungen.
Die Holzmaserung wird dabei gezielt eingesetzt, um landschaftliche Strukturen zu unterstützen, gerät aber auch bei der Darstellung technischer Strukturen in einen scheinbaren Gegensatz zur Architektur der Baugerüste. Erst auf den zweiten Blick, und das ist sicher auch ein Verdienst dieser Holzstruktur, gerät die Architektur ins Schwanken: Solche Stahlskelettbauten gehören einer Industriekultur des 19. Jahrhunderts an. Zum Teil sind sie selbst bereits wieder dem Verfall preisgegeben und werden als romantisch empfunden. Eine solche ästhetische Lesart zeigt, dass die damit verbundene Weltanschauung bereits als vergangen verstanden wird. Die Besetzung unserer Kulturlandschaft mit solchen Gebäuden zeigt den utilitären Grundzug der Gesellschaft, in der wir immer noch leben, von deren spezifischer Ausprägung in Form der Industrialisierung, wir uns aber zunehmend verabschieden. Die Ausbeutung der Landschaft findet bei uns schon lange nicht mehr in Form von Industrieanlagen statt, sondern vor allem durch Lagerhallen und Transportwege. So verlieren die alten Anlagen ihre Funktion und werden frei für eine neue künstlerische, formale und vielleicht auch romantische Besetzung.
Die Holzschnitte von Marx sind in mehreren Farben übereinander gedruckt, was ihnen innerhalb des zunächst eher monochrom wirkenden Spektrums eine erstaunliche Bandbreite erlaubt. Dabei wird von Farbe zu Farbe der Holzstock weiter bearbeitet und somit die Auflage festgelegt."
Dr. Holger Birkholz, Auszug  Eröffnungsrede 2.12.2007

Zurück